FlixBus-Sommerbilanz: Deutsche fahren immer häufiger mit dem Fernbus in den Urlaub

++ FlixBus-Fahrgastzahlen Sommer 2016: Zuwachs um rund 60% im Vergleich zum Vorjahr ++ Berlin mit rund 500.000 Besuchern Spitze in Europa ++ Beliebte Ostseeküste: Fünfmal mehr Besucher am Timmendorfer Strand ++ Tickets buchbar auf www.flixbus.de ++

Die Deutschen verreisen immer häufiger mit dem Fernbus. Im Sommer 2016 nutzten insgesamt mehr als fünf Millionen Menschen den FlixBus, um zu ihren Reisezielen inner- und außerhalb Deutschlands zu gelangen, rund 60 Prozent mehr als noch im Sommer des Vorjahres. Berlin steht mit 500.000 Ankünften hier klar an der Spitze im Vergleich von Europas Reisemetropolen. Das ergab die interne Auswertung der Sommer-Fahrgastzahlen von Europas führendem Fernbusanbieter FlixBus.

Fernbus als Reise-Alternative etabliert – Top-Reiseziele in Deutschland

„In nur dreieinhalb Jahren ist es gelungen, den Fernbus neben Bahn, Flugzeug, Pkw und Mitfahrzentrale als Alternative für die Urlaubsreise zu etablieren“, so FlixBus-Geschäftsführer André Schwämmlein. „Wir verzeichnen mit allein fünf Millionen FlixBus-Nutzern in diesem Sommer einen neuen Rekord. Für Deutschlands Reisende zahlt sich die Öffnung des Marktes offensichtlich aus!“

FlixBus verbindet mittlerweile jeden Tag 900 Zielen in 20 Ländern. Klar an der Spitze im europaweiten Vergleich lag in diesem Sommer Berlin noch vor Metropolen wie Paris oder Mailand.

Im innerdeutschen Vergleich ist die Bundeshauptstadt Berlin das Top-Ziel für Reisende, gefolgt von München (250.000 Ankünfte) und Hamburg (230.000 Ankünfte). Auf den Plätzen vier bis zehn: Frankfurt, Dresden, Leipzig, Stuttgart, Freiburg, Nürnberg und Hannover.

Beliebte Ostseeküste – Bis zu fünfmal mehr Besucher über die Sommermonate

Bei Europas Küsten war die Ostsee bei den Fernbus-Reisenden in diesem Sommer mit großem Abstand am beliebtesten. Während an die Nordsee (Bremerhaven und Wilhelmshaven) nur rund 5.000 der FlixBus-Nutzer wollten, zog die Ostseeküste zwischen Flensburg und Usedom insgesamt knapp 130.000 Fernbus-Reisende an. Ziele wie der Timmendorfer Strand verzeichneten diesen Sommer sogar fünfmal mehr Besucher als sonst.

Neuer Trend: Mit dem Fernbus zum Urlaubsflieger

Während der Sommermonate häufig ausgebucht waren auch die Verbindungen zu Flughäfen wie Memmingen oder dem EuroAirport Basel. „Immer mehr Menschen nutzen hier den FlixBus für die Anreise, um von da aus weiter auf ihre Urlaubsinsel zu fliegen“, so FlixBus-Geschäftsführer André Schwämmlein. „Hier profitieren Reisende besonders von unserem Service, der zum Beispiel flexible Umbuchungsmöglichkeiten und die kostenlose Mitnahme von drei Gepäckstücken umfasst.“

Quelle: www.flixbus.de

 

Artikel veröffentlicht am 15.09.2016 in Unternehmens-News.
Schlagwörter: